Vokü 26.02.2017

Bully kocht und Ihr seid herzlich eingeladen am Sonntag, den 26.02.17, um 19Uhr in den ASV im Jungbusch zum Schlemmen zu kommen. Für einen kleinen Beitrag gibt es leckeres Essen in geselliger Runde! Schaut vorbei!

Vokü 19.02.2017

Am Sonntag den 19.02.2017 findet die nächste Cafe Arranca! Vokü statt. Beginn 19:00 Uhr.

Auch wenn es draußen immer noch kalt ist, wird es zum kommenden Cafe Arranca! (So., 19.02, 19:00 Uhr, ASV Beilstr. 12 Hinterhaus) richtig heiß und deftig: Dieses mal servieren wir euch Spinatkäsespätzle mit karamellisierten Zwiebeln an Karottensalat (vegan/auf Spendenbasis) und informieren über das G20-Finanzministertreffen in Baden-Baden und die entsprechenden Gegenproteste im März.

Weitere Infos hier: https://www.facebook.com/events/1772485439739300

Barabend 28.01.2017

Barabend mit Filmvorführung: Projekt A

Samstag, 28.01.2017 · 21.00 Uhr · ASV · Beilstraße 12 (Hinterhaus) · Mannheim

Projekt A. Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa

„Projekt A“ ist ein Dokumentarfilm über die politische Idee der Anarchie und ihre konkrete Umsetzung in sehr unterschiedlichen Projekten: Auf einer spannenden Reise durch Europa besuchen die Dokumentarfilmer Marcel Seehuber und Moritz Springer (A-Projekt-Kollektiv) u.a. das „Internationale Anarchistische Treffen“ in St. Imier in der Schweiz (mit 3000 Teilnehmer*innen), die anarchosyndikalistische Gewerkschaft „Confederación General del Trabajo“ in Barcelona, den besetzten und zum öffentlichen Park umfunktionierten Parkplatz „Parko Narvarinou“ in Athen und das in München sehr erfolgreiche „Kartoffelkombinat“. Protagonist*innen einer sehr vielfältigen, anarchistisch inspirierten Szene kommen zu Wort. Der Dokumentarfilm zeichnet ein Bild von Anarchie jenseits der Klischees vom Chaos stiftenden, Steine werfenden Punk. Vielmehr geht es den Anarchist*innen in dieser Dokumentation um eine konstruktive, weitestgehend vom Staat emanzipierte Weiterentwicklung gesellschaftlichen Miteinanders.

Mehr Infos: Projekt A, Dokumentarfilm von Marcel Seehuber & Moritz Springer, 2016, 85 Minuten.

Der Film läuft gleich am Anfang – und wir haben ihn hochoffiziell vom Verleih zwecks öffentlicher Vorführung zur Verfügung gestellt bekommen!